1. FC Oebisfelde e.V.

Vereins-Homepage

Newsletter

Newsletter

 

 

Hallo zusammen,
am ersten Maiwochenende (03.05.-05.05.2019) kommen Pokal- und Nachholbegegnungen im Nachwuchsbereich zur Austragung. Außerdem stehen der 25.Spieltag der Kreisliga Börde Männer, der 15.Spieltag der Kreisliga Dart Männer, der 16.Spieltag der Regionalklasse Frauen und der 21.Spieltag der 1.Kreisklasse Börde Männer im Arbeitsplan des 1.FC Oebisfelde.
Bereits am Freitag, 03.05., lädt die A-Jugend zum letzten Heimspiel der Saison auf den Gehege-Sportplatz ein. Danach haben die Hahnauer & Co noch drei Auswärtspartien zu bestreiten. Zum Nachholspiel der Landesliga Staffel 1 tritt um 18.30 Uhr die Spielgemeinschaft Gerwisch/Möser/Schermen (Platz 7, 16 Punkte, 49:38 Tore) bei den Allerstädtern an. Der 1.FCO (Platz 8, 13 Punkte, 25:54 Tore) hat das Hinspiel mit 2:6 verloren.
Einen gern gesehenen Kontrahenten erwartet die 1.Männermannschaft am Samstag, 04.05., um 15.00 Uhr zur Heimpartie. Der SV Seehausen/Börde II (Platz 11 der Kreisliga) kommt zum 1.FC Oebisfelde. Der Grund für den Optimismus liegt in der Spielhistorie der letzten Jahre. Gegen die Bördestädter gewann die Böse-Elf in 2017 und 2018 immer mit mindestens vier Toren Vorsprung. 2017 gelang ein 6:2 Heimsieg und ein 7:2 Auswärtserfolg und 2018 setzte sich die Oebisfelder mit 6:2 (Heim) und im Hinspiel in Seehausen mit 4:0 durch. Diese Serie kann durchaus so weitergehen.
Um 18.00 Uhr beginnt das Heimspiel des 1.DC Oebisfelde 1 in der Kreisliga im Clubraum des Sportplatzes. Die Pfeile werfenden Mitglieder des Vereins rangieren auf Platz 3 des Klassements (20:8 Spiele bei 171:109 Sätzen) und wollen sich in der Tabelle weiter verbessern. Da kommt der Gegner, DC Old Bones aus Braunschweig, als Tabellenvorletzter (5:21 Spiele bei 102:158 Sätze) gerade recht. Ein Sieg muss her. Ist doch der Aufstieg in die Bezirksklasse das erklärte Ziel der Allerstädter.
Zum Viertelfinale im Kreispokal tritt die E1-Jugend des Vereins am Sonntag, 05.05., um 09.30 Uhr beim Oscherslebener SC an. Dies wird ein ganz harter Gang auf den Sportplatz am Schwimmbad in Oschersleben. Der Gastgeber ist als Tabellenführer der Kreisoberliga noch ganz ohne Punktverlust. Die Friese & Co hingegen haben in selbiger Liga noch keinen einzigen Zähler erspielt. Das Punktspiel der Hinrunde verlor der 1.FCO mit 3:7. Bei einem Sieg winkt den Oebisfeldern allerdings ein Heimlos im aktuellen Wettbewerb. Der Gegner am 29.05., um 17.30 Uhr würden dann FSV Barleben heißen.
Ebenfalls um 09.30 Uhr bestreitet die E2-Jugend ein Nachholspiel in der 1.Kreisklasse. Die Mannschaft von Trainer Olaf Heßler (Platz 6) tritt bei der JSG Bregenstedt/Erxleben (Platz 4) an. Gespielt wird in Bregenstedt. In der Vorrunde mußte sich der 1.FCO zweimal geschlagen geben (1:4 Heim und 2:3 Auswärts).
Um 10.30 Uhr beginnt die Nachholpartie der 1.Kreisklasse C-Jugend Kleinfeld. Der Gang der Schützlinge um Übungsleiter Maik Hahnauer nach Groß Rodensleben fällt leicht. Die gastgebende JSG Klein Wanzleben/Groß Rodensleben ist punktloser Tabellenletzter (5:202 Tore). Der Tabellenvierte von der Aller konnte die bisherigen Matches gegeneinander in der Saison positiv gestalten (14:0 Heim und 2:0 Auswärts).
Nach einer längeren Pause greift die Frauenmannschaft am Sonntag wieder ins Spieltagsgeschehen ein. Um 14.00 Uhr ist der Tabellensechste (6 Punkte) zu Gast beim SV Grün-Weiß Potzehne (Platz 2, 28 Punkte). Die Wiesäbel-Damen haben sich vorgenommen, in Potzehne nicht unterzugehen. Die Hinrundenpartie endete mit einer 1:6-Niederlage.
Nachdem die 2.Männermannschaft mit ihrem 4:0-Sieg am letzten Sonntag in Mahlwinkel wieder den Anschluss ans untere Tabellendrittel der Tabelle geschafft haben, ist die Mission Klassenerhalt ausgerufen worden. Nun kommt ausgerechnet der schwerste Brocken der Liga zum Heimspiel nach Oebisfelde. Der Tabellenführer TSV Schackensleben hat in der Rückrunde noch keine Federn gelassen (7 Siege in 7 Spielen, 27:2 Tore) und hat sich letzte Woche im Spitzenspiel gegen Elbeu (Platz 2) mit einem 4:1-Erfolg auf 11 Punkte vom Zweiten abgesetzt und ist auf Kurs Richtung Kreisliga. Das Hinspiel gewannen die Schackensleber mit 9:0. Aber bekanntlich wird die Ente hinten fett. Die Partie beginnt um 14.00 Uhr.
Matthias Polep